Begriffsbestimmung und Vorlage

Der Körper, wie jeder lebende Organismus, muss gegen traumatische, emotionale, toxische, Virus-, Mikrobe- und Umgebungs- Aggressionen kämpfen, sich schützen und selbst-korrigieren. In den meisten Fällen heilt sich im Stillen der Körper selbst, ohne dass man es merkt. Wenn die Aggression starker ist als die Abwehrmöglichkeiten des Organismus, wird die Vitalität betroffenen körperlichen Gewebes geändert sein. Die Aggression hinterlässt eine Art "Narbe" in den Zellen : eine Erinnerung des Ereignisses. Die Änderung der Vitalität des Gewebes kann lokale oder entfernte Anzeichen erscheinen lassen.

Die MICROKINESITHERAPIE sucht die Narben, die durch diese Aggression in verschiedenen Geweben des Organismus zurückgelassen sind durch eine spezifische Technik von Mikro-Palpation. Die Handlung besteht daraus, die selbst-korrigierende Mechanismen auszulösen, um die Verschlechterung der Geweben zu vermeiden und ihre Funktionen wieder herzustellen. Die Hände des Praktikers mobilisieren verschiedene Gewebe und regen sie nach dem Aggressionstyp an.

Diese Technik ist für jedes Alter des Lebens, in einem therapeutischen Ziel oder nicht verwendbar.
Stichwörter :
•  Aggression : äußerliches Ereignis, aus jedem möglichen Ursprung und, der den Mensch stört.
• Vitalität des Gewebes : Fähigkeit des Gewebes, seinen Zustand zu bekunden, normalerweise zu funktionieren.
• Mikro-Palpation : Untersuchung, mit beiden Händen auf lebendem Gewebe, die erlaubt, die Vollständigkeit ihrer Vitalität zu prüfen.